Das Vater-Kind(er)-Spezial

Mehr Zeit, mehr Ruhe, mehr Entspannung und Abenteuer für Väter und ihre Kinder. Das „Vater-Kind(er)-Spezial“ im Gästehaus „Mark Twain“ im Unteren Kochertal hat all das als Ziel. Ob auf dem Land oder in einer der umliegenden Städte, Ideen und Plänen sind kaum Grenzen gesetzt. Je nach Interesse, Geldbeutel und Wetter finden sich Angebote und lassen sich ganz individuelle Aktionen starten: das Entspannungs-, Erlebnis- und Vater-Kind(er)-Programm – unter Eigenregie. Das idyllisch gelegene „Mark Twain“ ist dafür der Ausgangspunkt und Ruhepol zugleich.

Für Väter, die für ihr Kind oder ihre Kinder und sich einen Ort der Ruhe, Entspannung, zum Erholen suchen, bietet sich das Gästehaus „Mark Twain“ an. Als der Startpunkt für gemeinsame Erlebnisse. Ein langes Wochenende, eine Art „Vater-Kind(er)-Kur“, ein Ferienaufenthalt, der einstige Bauernhof im Unteren Kochertal, Landkreis Heilbronn, ist als Basis wie gemacht dafür. Die drei Flüsse, Neckar, Jagst und Kocher, und deren Täler und umliegende Regionen bieten viele Ausflugsziele und Ausflugsmöglichkeiten.

Burgen erkunden, Abenteuerspielplätze, Hochseilgärten, Kletterhallen bis zu Museen entdecken, die besonders Kinder begeistern. Wälder erkunden, im Sommer gemeinsam im Fluss baden oder paddeln, über Stock und Stein wandern oder Tier- und Freizeitparks als Ausflugsziel wählen. Bekannt ist weit über Heilbronn hinaus zum Beispiel die „experimenta“, die wissbegierige Mädchen und Jungen begeistert.

Am Abend Holz hacken und gemeinsam Stockbrot, Würste, … am offenen Lagerfeuer brutzeln oder in einer der vielen kleinen Gaststätten einkehren und dort das Erlebte sacken lassen. Oder: Ein gemütlicher Spieleabend unter freiem Himmel zwischen Birke und Birnbaum im Hof des „Mark Twain“ und am Ende müde und glücklich ins Bett fallen – samt einer gehörigen Portion Vorfreude auf den nächsten Tag. Es liegt an jedem Vater selbst, das mit seinem Kind, seinen Kindern zu planen, anzusteuern, zu erleben. Auf Wunsch gern auch dank lokaler Tipps und etwas Hilfe.

Ein kleiner Tipp – nicht nur für wahre Bücherwürmer: Das Lesen einer der berühmten Mark Twain-Geschichten, zum Beispiel „Die Abenteuer des Huckleberry Finn“ und „Die Abenteuer des Tom Sawyer“, dürfte so richtig Lust auf das machen, was im und ums Gästehaus passieren kann und wird. Beide Romane sind wahre Schlüssel, um eine Vater-Kind-Beziehung zu öffnen und nachhaltig zu festigen. Um eine tiefere Bindung und Vertrauen zu schaffen und auszubauen.