Das Vater-Kind(er)-Spezial

Mehr Zeit, mehr Ruhe, mehr Entspannung und Abenteuer für Väter und ihre Kinder. Das „Vater-Kind(er)-Spezial“ im Gästehaus „Mark Twain“ im Unteren Kochertal hat all das als Ziel. Ob auf dem Land oder in einer der umliegenden Städte, Ideen und Plänen sind kaum Grenzen gesetzt. Je nach Interesse, Geldbeutel und Wetter finden sich Angebote und lassen sich ganz individuelle Aktionen starten. Das Entspannungs-, Erlebnis- und Vater-Kind(er)-Programm – unter Eigenregie.

Für Väter, die für ihr Kind oder ihre Kinder und sich, einen Ort der Ruhe, Entspannung, zum Erholen suchen, bietet sich das Gästehaus „Mark Twain“ an. Als Startpunkt für gemeinsame Erlebnisse. Ein langes Wochenende, eine Art „Vater-Kind(er)-Kur“, ein Ferienaufenthalt, der einstige Bauernhof im Unteren Kochertal, Landkreis Heilbronn, ist als Basis wie gemacht dafür. Die drei Flüsse, Neckar, Jagst und Kocher, und deren Täler und umliegende Regionen bieten viele Ausflugsmöglichkeiten.

Burgen erkunden, Abenteuerspielplätze, Hochseilgärten, Kletterhallen bis zu Museen entdecken, die besonders Kinder begeistern. Wälder durchstreifen, gemeinsam im Fluss baden oder paddeln, über Stock und Stein wandern, Tier- und Freizeitparks als Ausflugsziel. Und 2019 lockt zudem die „BuGa“ in Heilbronn, am Neckarufer die Bundesgartenschau mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten, Veranstaltungen. Bekannt ist auch die „experimenta“. Top für wissbegierige Mädchen und Jungen.

Am Abend Holz hacken und gemeinsam Stockbrot, Würste, … am offenen Lagerfeuer brutzeln oder in einer der vielen kleinen Gaststätten einkehren und dort das Erlebte sacken lassen. Oder beim Spieleabend unter freiem Himmel zwischen Birke und Birnbaum beim „Mark Twain“ und am Ende müde und glücklich ins Bett fallen – samt Vorfreude auf den nächsten Tag. Es liegt an jedem selbst, das mit seinem Kind, seinen Kindern zu erleben. Auf Wunsch dank lokaler Tipps und etwas Hilfe.

Ein kleiner Tipp – nicht nur für wahre Bücherwürmer: Das Lesen einer der berühmten Mark Twain-Geschichten, zum Beispiel „Die Abenteuer des Huckleberry Finn“ und „Die Abenteuer des Tom Sawyer“, dürfte so richtig Lust auf das machen, was im und ums Gästehaus passieren kann und wird. Beide Romane sind wahre Schlüssel, um eine Vater-Kind-Beziehung zu öffnen und nachhaltig zu festigen. Um Vertrauen zu schaffen, auszubauen.

Kinder unter sieben Jahren übernachten im Gästehaus beim „Vater-Kind(er)-Spezial“ kostenlos. Für Mädchen und Jungen bis 14 Jahre gilt bei Übernachtungen im „MT“ ein Sonderpreis. Und alle Kinder, die gern oder noch nie in einem Stockbett übernachten / übernachtet haben, können sich ganz besonders aufs „Mark Twain“ freuen.

Ein langes Wochenende, zwei Übernachtungen von Freitag bis Sonntag für Vater und Kind, unter sieben Jahre, macht 80,- Euro. Ab fünf Übernachtungen kostet jede 35,- Euro. Weitere Infos auf Anfrage, auch zu den kostenlosen Booten für Flussabenteuer und zum weiteren Freizeitprogramm.

Alle Väter, die sich angesprochen fühlen, Interesse am „Vater-Kind(er)-Spezial“ bekommen haben, melden sich am besten via E-Mail (Mail@MarkTwain.de). Oder unter Telefon 07139 9376505. Bitte immer auf den Anrufbeantworter sprechen, falls wir unterwegs sind. Es erfolgt ein Rückruf, am liebsten über eine Festnetznummer. Erreichbar sind wir zudem mobil: 0152-04822084.

Mehr zum „V-K-Spezial“ und dessen Hintergründe

Wahrscheinlich fragen sich so manche, warum speziell Väter und ihr Kind, ihre Kinder mit dem „V-K-Spezial“ angesprochen werden sollen. „Nur“ sie. Immer mehr von ihnen suchen und wünschen sich mehr Zeit mit ihrem Nachwuchs. Einige sind beruflich zu sehr eingespannt. Angesprochen sind auch alleinerziehende Väter. Anderen Männern wird der Kontakt zum eigenen Kind oder den Kindern erschwert oder er wurde ihnen verwehrt. Diese Väter sind in den überwiegenden Fällen – besonders bei der Rechtsprechung – meistens im Nachteil. Manche von ihnen verlieren aufgrund Ablehnung ihrer eigenen Person bis zum „Kindesentzug“ durch ihre Ex-Partnerin gar den Kontakt zu denen, die am Ende die wahren großen Verlierer der Auseinandersetzung sind: Kind, Kinder.

Besonders belastend wird die Lage und Geschichte, sobald der Nachwuchs zum eigennützigen „Spielball“ von Mutter oder Vater wird. Wenn das eigene Wohl und Interesse – meist unter dem Deckmantel von „Bedenken“ bis zu Liebe – über das der Sprösslinge gestellt wird. Mit aller Macht. Das „Spezial“ soll Brücken bauen helfen. Erholung bieten, Spannungen abbauen, Bindung schaffen. Das Wort „Kindeswohl“ ist bewusst ausgeklammert. Es ist dehnbar vom Nord- bis zum Südpol und wird immer wieder falsch oder gar missbräuchlich ausgelegt. Es geht um Bindung, Spaß, Vertrauen.

Mädchen und Jungen wünschen sich beide Elternteile bis zu den Großeltern „der anderen Seite“. Wenn ehrlich, offen und mit ungezinkten Karten „gespielt“ wird. Fürsorgliche Ex-Paare tun das und sie gewähren dem Kind, den Kindern diesen Kontakt auch. Trotz Trennungsschmerz, Verbitterung, Verletzungen oder gar Hass und Rachegedanken. Doch das ist nicht die Regel. Die Jugendämter, Familiengerichte – meist völlig überfordert – und Jurist/innen, in der Regel auf Profit ausgerichtet, haben Hochkonjunktur. Oft sind die zu verhandelnden Streitereien verlogen und hässlich. Das geht an die Nerven – besonders an die der Kinder, der Eltern. Und sehr oft werden „die Mütter“ als der „bessere, wichtiger Elternteil“ beurteilt. Teils sogar als „die besseren Väter“ angesehen – unterm juristischen Strich. Ihre Einflussnahme, Kontrolle und Macht auf die Kinder ist gewaltig.

Ob nach einem langwierigen (Rechts-)Streit und dessen glücklichem Ende oder um dem Alltag für einige Zeit zu entfliehen: Es geht bei dem „Vater-Kind(er)-Spezial“ um gemeinsame, bewusste Zeit, Aktionen, Erlebnisse, ... . Um unvergessliche Momente und ebensolche Geschichten. Mal abseits und ganz ohne Computer und Mobiltelefon.

Einige interessante Stationen in unserer Region:
Die Bundesgartenschau www.buga2019.de
Das Heilbronner Sciene-Center www.experimenta.science
Das Sinsheimer Technik-Museum www.sinsheim.technik-museum.de
Das Neckarsulmer Spaßbad www.aquatoll.de
Die Greifenwarte, Burg Guttenberg www.burg-guttenberg.de
Das Besuchersalzbergwerk in Bad Fr'hall www.salzwerke.de
Das Zweirad-Museum in Neckarsulm www.zweirad-museum.de
Der Freizeitpark bei Cleebronn www.tripsdrill.de
Die Kletterhalle am Neckar www.dav-heilbronn.de/de/aktiv/klettern/kletterarena.html
Die Badewelt in Sinsheim www.badewelt-sinsheim.de
Der (Wild-)Tierpark in Bad Mergentheim www.wildtierpark.de
Der Hochseilgarten im Odenwald www.eventurepark.de
Die Burgfestspiele in Jagsthausen www.burgfestspiele-jagsthausen.de
Der Hockenheimring www.hockenheimring.de
Der Freizeitkalender HN für Kinder www.kinder-heilbronn.de

Das Angebot reicht von Aktivspielplätzen über (Sole-)Freibäder bis zum zünftigen Rittermahl.